Menü

Herzlich Willkommen

Wir sind die
Vöhringer Voices
aus Vöhringen

Der Chor

Die Vöhringer Voices

Die Young Voices singen seit 1997 zusammen. Zur Zeit sind wir 25 aktive Sängerinnen und Sänger und singen 3 bis 4 stimmige Chorsätze. Das Repertoire erstreckt sich über englischen und deutschen Pop, Rock, Gospel und alles was uns Spaß macht.
Da uns das Vereinsleben, das gemeinsame Auftreten und die Gemeinde Vöhringen sehr wichtig sind veranstalten wir jährlich einen großen Konzertabend, an dem wir uns über Gastchöre freuen dürfen. Zudem geben wir einen Gospelabend und das Christbaumsingen auf dem Dorfplatz.

nopic

Die

Termine

30.03.2019 Jubiläumskonzert


Turn und Festhalle Vöhringen, Sa. 30.03.2019 20Uhr, Einlass 19 Uhr

nopic

23.06.2018


Kongresshalle Böblingen, Sa. 23.06.2018 20Uhr, Einlass 19 Uhr

4 Chöre Projekt „United We Sing – Pop & Gospel Classics“
Unter diesem Motto gestaltet der Böblinger Chor Voices-E-motion
zusammen mit den Chören:

Chorisma Eutingen,
Gospel Connection Tübingen
Young Voices Vöhringen
unter der Gesamtleitung von Patrick Rützel einen musikalischen Abend der Superlative.
Über 80 Sänger/innen präsentieren in Begleitung einer Liveband Klassiker von Adele, Simon & Garfunkel, Toto, Bob Marley, Andrae Crouch u.a.

Der Chor wird von der Liveband MAJA begleitet.

28.04.2018


Pop und Gospel Classics Konzert in Eutingen

Einlass 19 Uhr

Beginn 20 Uhr
Eintritt: 10€

nopic

13.04.2018



Hauptversammlung im Zunftheim der Narrenzunft in Vöhringen. Um 20 Uhr

Dirigent

Patrick Rützel

Patrick Rützel absolvierte ein Studium in den Fächern Künstlerisches Lehramt und Gesang (Stimmfach Bariton) an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe. Wichtige Chorleitungsimpulse erhielt er bei Prof. Frank Leenen, Prof. Martin Schmidt, Michael Procter (England) und Prof. Peter-Michael Riehm. Bereits während seiner Studienzeit war er als Leiter verschiedener Chöre tätig und wirkte im Konzertchor Darmstadt und dem Kammerchor Stuttgart als professioneller Chorsänger an internationalen Aufführungen mit. Es folgte eine ausgedehnte Tätigkeit als Gesangslehrer und Stimmbildner (Klassik, Pop, Rock, Musical, Gospel, in Musikschulen von 2000-2003, privat seit 1998). Seit seiner Jugend widmet er sich parallel zur klassischen Musik intensiv dem Rock/Popbereich. Patrick Rützel war langjähriger Mitarbeiter des Landesgospelchores Baden- Württemberg, verfügt über professionelle Erfahrungen als Tontechniker und ist heute hauptberuflich als Chorleiter tätig.
Seit Sommer 2016 ist er Chorleiter der Young Voices.
Quelle: www.gospel-connection-tuebingen.de

Der

Vorstand

1. Vorsitzender Siegbert Reule SiegbertReule
2. Vorsitzende Ulrike Brunenbusch nopic
Schriftführerin Natalie Schweder nopic
Kassiererin Manuela Schwarzer nopic
Erweiterter Ausschuss: Brigitte Weik, Jutta Hauser, Sabine Wissner, Elke Giek und Daniela Ott nopic

Gruppe

Sängerinnen und Sänger

Name Stimmlage
Karin Bach SOPRAN
Petra Czaplinski SOPRAN
Manuela Schwarzer SOPRAN
Annette Treinen SOPRAN
Simone Hauser-Banholzer SOPRAN
Sabine Wissner SOPRAN
Karin Plocher SOPRAN
Jutta Hauser SOPRAN
Gabi Kaufmann SOPRAN
Sonja Dettinger SOPRAN
Natalie Schweder SOPRAN
Bianca Klimmach SOPRAN
Heike Hauser SOPRAN
Bärbel Maier SOPRAN
Nadja Hafer SOPRAN
Name Stimmlage
Gisela Kammerer DER ALT
Barbara Hoffmann DER ALT
Brigitte Weik DER ALT
Elke Giek DER ALT
Barbara Kopp DER ALT
Ute Springwald DER ALT
Silvia Schwellinger DER ALT
Frank Busch DER TENOR
Ulrike Brunenbusch DER TENOR
Daniela Hauser-Ott DER TENOR
Siegbert Reule DER BASS
Reinald Kuehnau DER BASS


Die

Vereinsgeschichte


Klick

Über mehr als vier Generationen hinweg pflegte der Verein das "Miteinander-Singen" und hat dadurch sich selbst und vielen Mitmenschen Freude bereitet und das kulturelle Lebend der Gemeinde Vöhringen entscheidend bereichert.
1888- dem "Drei-Kaiser-Jahr" wurde der "Frohsinn" gegründet. Im Sommer dieses Jahres reifte bei einigen jungen Männern der Gedanke, einen Männergesangverein ins Leben zu rufen.

Erster Chorleiter war Schullehrer Stanger. Schon ein Jahr später wurde der "Frohsinn" in den Schwarzwaldgau-Sängerbund aufgenommen. Es zeigte sich alsbald ein reges Vereinsleben mit Singen, Theater-Spielen bei Weihnachtsfeiern und chorischen Auftritten zu den verschiedensten Anlässen, wobei auch Gastauftritte und das Wertesingen bei Sängerfesten nicht fehlen durften. Dass sich der Verein seiner Bedeutung bewusst war und keineswegs nur einen "Kläpperlesverein" darstellte, wurde schon allein dadurch deutlich, dass nicht jeder einfach daherkommen und Mitglied werden konnte, Nein, wer in den Verein aufgenommen werden wollte, musste zuerst als dafür würdig empfunden werden und eine entsprechende Abstimmung über sich ergehen lassen. Auch gab es eine Strafe für Zuspätkommende.
Höhepunkte im Vereinsleben bildeten zweifelsohne die verschiedenen Vereinsjubiläen, die "Fahrt ins Blaue" mit vier Omnibussen 1952, die Ausrichtung des Gau-Tages 1961. Die Fahnenweihe 1963 und die Verleihung der Zelterplakette zum 100-jährigen Bestehen 1988.
1993- dies ist ein ganz wichtiges Jahr für den "Frohsinn": Frauenpower zog in den Chor ein. Aus dem ehemaligen Männergesangverein wurde ein "Gemischter Chor". Fünf Jahre später gründeten sich - gewissermaßen alternativ zum herkömmlichen Chor und vor allem auch zum bisher gesungenen Liedgut - die "Young Voices".
Es war dies auch ein Versuch, wieder mehr Jugendliche für die Chorarbeit und das Singen zu gewinnen. Und in der Tat: Die "Young Voices" hatten tolle Erfolge und sie singen heute immer noch jeden Dienstag Abend im Hirschberg zusammen und geben jedes Jahr mehrere Konzerte in verschiedenen Stilrichtungen. Hauptsächlich wird deutscher und englischer Pop gesungen, aber auch Gospel gehört mit zum Repertoire.
Der gemischte Chor hat sich 2013 nach dem 125 jährigen Jubiläum aufgelöst.

Fotos

Vöhringer Voices On Tour

Jubiläumskonzert -- Die "Young Voices" heißen künftig "Vöhringer Voices"

2019

Die "Young Voices" feierten mit einem Konzert ihren 20. Geburtstag.
Sehr viele Gäste nahmen daran teil, die Plätze reichten bei weitem nicht aus.
Darüber freuten sich natürlich die Jubilare.
Vorsitzender Siegbert Reule wies allerdings, wenn auch humorvoll, auf ein Altersproblem hin: "Sind wir eigentlich noch ›young‹?
Oder zeigt sich hier und dort nicht doch schon ein graues Haar?"


Kurzum, die "Young Voices" nennen sich ab jetzt "Vöhringer Voices".
Zum Geburtstag und zur Namensgebung überreichte "Chorisma", der befreundete Chor aus Eutingen, einen bunten Strauß an Welthits,
die zusammen mit den Hits der "Voices" ein Bukett an herrlichen musikalischen Blüten ergab, genau nach dem Geschmack des Publikums.


Dem Gast gebührte der Vortritt, der mit Reinhard Mey "Über den Wolken" startete und sich mit "Ich wollte nie erwachsen sein" in die Herzen der Zuhörer sang.
Elvis Presley und Michael Jackson wurden präsentiert. "We are the World, we are the Children", Applaus brandete auf,
wie auch nach den anderen Liedbeiträgen aus der Feder von Udo Jürgens, etwa "Ich war noch niemals in New York" mit dem beeindruckenden das Solo von Thomas Präg.
Der griechische Wein und "Aber bitte mit Sahne" leiteten über zum reichhaltigen Fingerfood- Büffet in der Pause.


Einfühlsame Liebeslieder der "Voices" erreichten die begeisterten Konzertbesucher, die bei allen Liedbeiträgen mitgingen.
Da wippten die Füße bei rockigen Versionen wie bei dem perfekt intonierten "Please Mr. Postman" mit dem akzentuierten "Stop".
Eine tolle Sopranstelle in "Run" wurde mit einem richtigen Sonderapplaus belohnt. Überhaupt geizte das Publikum zurecht nicht mit Beifall,
denn fein modulierte Weisen gepaart mit reiner Sprache in Englisch ließ das Konzert zu einem Ohrenschmaus werden.
"So soll es bleiben", diesem Song konnte man nur zustimmen. Die Freude am Singen ihrer zehn Lieblingslieder aus den vergangenen 20 Jahren war spürbar.
Der Funke war längst übergesprungen, man klatschte und sang leise mit. Mit "The lion sleeps tonight",
entführte der Chor in den Dschungel, wo sich die Rhythmen dann in der Weite Afrikas verloren.
Stimmgewaltig setzten beide Chöre unter der Leitung von Patrick Rützel in lockerer Art mit "Skyfall" und "Africa" ihrem Konzert noch die Krone auf.

Reule rundete das Geburtstagsfest mit einem Rückblick auf "20 Jahre Young Voices" ab,
die damals als Alternative zum gemischten Chor des Gesangvereins Frohsinn mit 20 Sängern ins Leben gerufen wurden.
Heute hat der Chor 26 Singende.

Geehrt wurden von ihm die Gründungsmitglieder
Karin Bach, Petra Czaplinski, Barbara Hoffmann, Daniela Ott, Annette Treinen und Brigitte Weik.
Am Klavier begleitete Jörg Sommer.

Locker ging es nachher mit der Band "El padre & the blue notes" weiter, der gefällige Abend war noch lange nicht zu Ende.



BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Rothenburg an der Tauber 2018

2018
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Gelbe Wagen Tour 2018

2018

Im August fand wieder unsere alljährliche gelbe wagen tour statt,
da sind wir zum Stauden gewandert.


BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Vier Chöre auf der Bühne der Kongresshalle Böblingen 25.06.2018

25.06.2018
Für einen Chor alleine ist es ziemlich gewagt, ein so großes Ereignis wie "United we sing" zu stemmen.
Patrick Rützel, studierter Bariton und Chorleiter aus Leidenschaft, weiß, was er sagt. Er leitet vier Chöre,
die gemeinsam am Samstag ein Pop- und Gospelkonzert im Europa-Saal der Böblinger Kongresshalle ausrichteten.BÖBLINGEN.
Ein Konzert, das trotz des zur gleichen Zeit stattfindenden Fußballspiels der Deutschen Nationalmannschaft sehr gut besucht war.
Ausgerichtet und organisiert hatte den Abend der im Jahre 2000 in Böblingen gegründete Chor Voices-E-motion,
dessen Vorsitzende Sanny Sebecke auch die Begrüßung des Publikums übernahm.Mit von der Partie waren die drei anderen Rützel-Chöre:
Chören Chorisma Eutingen, Gospel Connection Tübingen und Young Voices Vöhringen

Quelle: https://www.krzbb.de/krz_53_111548698-13-_Vier-Choere-auf-der-Buehne-der-Kongresshalle.html




BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

4 Choreprojekt Eutingen 28.04.18

2018
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Hochzeit Natalie&Heiko 04.11.17

2017
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

Weihnachtsfeier 2017

2017
BildBildBildBildBildBildBildBild

Neustadt an der weinstraße 2017

Ausflug 2017
BildBildBildBildBildBildBild

"Young Voices" treffen mit ihrem Programm ins Schwarze 24.10.2015

Von Ingrid Vögele

Vöhringen. Mit ihrem anspruchsvollen Programm trafen die 22 "Young Voices" beim Konzertabend genau ins Schwarze. Abgestimmt mit den Gastchören "Vocalis pur" aus Gruol und "Voice mr’s" aus Rangendingen erlebten die Besucher einen Hörgenuss aus der Rock- und Popszene.

Bereits das Bühnenbild mit überdimensionalem Mikro vor "shades of grey" mit roter Schrift, das sich auf den Tischprogrammen wiederfand, wies in diese Richtung.

Die Beach Boys, Bon Jovi, die Münchener Freiheit, Nena, Phil Collins, Peter Maffay, Xavier Naidoo und die Rockband Toto wurden präsentiert, um nur einige zu nennen, die zusammen in einem bunten Melodienstrauß dem Publikum überreicht wurden.

Die Gastgeber unter ihrer Leiterin Kathrin Osswald eröffneten mit "I Get Around", und nach der heiteren Begrüßung durch Siegbert Reule ging es wirklich rund – vorausschauend von den Sängern schon im Programm aufgenommen mit "So soll es bleiben".

Nach „ You Raise Me Up" und "Dieser Weg" war die Bühne frei für "Vocalis pur" mit ihrem Dirigenten Simon Pfeffer und dem Pianisten Wido Gleich. Die 40 Sänger überzeugten mit Titeln wie "Über sieben Brücken musst du gehen", oder recht rockig mit "Es geht mir gut".

Ihr zweiter Teil war Balladen vorbehalten wie "Solange man Träume noch leben kann". Die Vorträge aller Chöre waren in starken Applaus eingebettet, die Lieder mit entsprechenden Choreografien kamen bestens an. Der Funke war längst übergesprungen. Es wurde mitgewippt, geklatscht und vereinzelt mitgesungen. Feuerzeuge und Hände bewegten sich im sanften Rhythmus mit.

Besonders erreichten die getragenen Solostellen in "Africa" die Herzen der Zuhörer, bewegend dargeboten von Jessica Sick und Frieder Bistram vom Chor "Voice mr’s" unter Michael Binder. Natürlich durfte auch diese 28 Sänger nach ihren Beiträgen wie "Wunder gescheh’n" oder "Dein ist mein ganzes Herz" nicht ohne Zugabe von der Bühne. In der Pause konnte man sich an hausgemachtem Fingerfood begeistern.

Mit "A Tribute to Queen" zeigten die "Young Voices" nach der Unterbrechung ihr ganzes Können – feine Tonaussagen in anspruchsvollen Passagen wurden gemeistert. Das Publikum unterstützte, die Freude am Singen strahlte aus. Ob "Ich fühl’ wie du" oder "Livin’ On a Prayer" – alles wurde mit viel Beifall belohnt. Unterstützt wurden sie von Michael Binder am Klavier.

Was das Wasser und lehrt 08.11.14

Bild

Diesen Text hat unser lieber Frank Busch zu unserem Gospelkonzert in Vöhringen beigetragen. Es war ein wunderschöner Moment! Danke Frank!


Wasser lehrt uns, warum wir die Musik brauchen

Wie oft habt Ihr Euch schon vom Wasser begeistern lassen?

- vielleicht in einem romantischen Café direkt am rauschenden Meer?

- vielleicht an einer Staustufe eines Flusses, weil Du die unglaubliche Kraft verspürst?

- vielleicht nach einem Schluck kaltem Wassers, weil Du großen Durst hattest?

- vielleicht nach einer heißen Dusche, weil Du verstaubt warst oder weil es Dir kalt war?

Wasser ist pure Faszination
Ich möchte heute das Wasser mit unserer Musik vergleichen
„Das Wasser lehrt uns, warum wir die Musik brauchen.“

Wohin das Wasser fließt, bringt es Leben und teilt sich aus an alle, die seiner bedürfen. So ist es auch mit der Musik. Die Musik ist gütig und freigiebig, es gibt so viele Musikrichtungen, da ist doch wirklich für jeden was dabei.
Die Unebenheiten des Geländes versteht das Wasser auszugleichen: Es ist gerecht, weil jeder Musik machen kann, ob mit oder ohne Instrumente.
Ohne zu zögern in seinem Lauf, stürzt das Wasser sich über Steilwände in die Tiefe. Das Wasser und die Musik sind mutig. Wir können provozierende Texte singen, wir können laute Musik machen, wir können bekennende Texte verwenden. Wer Musik macht ist mutig.
Seine Oberfläche ist glatt und eben, aber es kann verborgene Tiefen bilden. Musik ist weise, wenn sie nicht nur oberflächlich gesungen wird. Viele wichtige Botschaften mit Tiefgang beeindrucken besonders, wenn sie musikalisch unterlegt sind.
Felsen, die ihm im Lauf entgegenstehen, umfließt es. Es fließt manchmal auch unter der Erde. Auch die Musik im Verborgenen, ob unter der Dusche oder alleine beim Autofahren, kann reizvoll sein. Musik ist verträglich, ohne große Risiken und mit gewollten Nebenwirkungen.
Die Kraft des Wassers ist Tag und Nacht am Werk, um Hindernisse zu beseitigen. So ist es auch mit der Musik. Sie ist ausdauernd und kann Hindernisse überwinden. Wie viele Stunden haben wir schon mit den Young Voices und der New Life Band verbracht und in Ausdauer bis in die Nacht geprobt, gesungen und musiziert.
Wie viele Jahrzehnte, wie viele Jahrhunderte existieren bereits Psalmen und Lieder, die so ausdauernd mit ihren Texten und Melodien in uns wirken. Ich bin Gott von Herzen dankbar, dass die gute Nachricht, das Evangelium in so vielen mir liebgewordenen Gospels und anderen Songs vertont wurde. Sie haben sich in Generationen und in mir verewigt.
Wie viele Windungen das Wasser auch auf sich nehmen muss, niemals verliert es die Richtung zu seinem Ziel, dem Meer, aus dem Auge. Das Meer ist die große Gemeinschaft, das Sammelbecken aller Flüsse. Diese Kirche ist unser heutiges Sammelbecken für unsere Musik. Die New Life Band und die Young Voices, zwei unterschiedliche musikalische Strömungen lassen ihre Musik zusammen fließen. Das ist ein musikalisches Fest.
Das alles, lehrt mich das Wasser.

Davids, ein großer Songschreiber der Bibel formulierte es in seinem Sorglos-Psalm 23 folgendermaßen:


"Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln,
Er weidet mich auf einer grünen Aue und führt mich zum frischen Wasser.
Er erquickt meine Seele.“
Wasser symbolisiert hier Gottes reichen Segen.
Diesen Segen wünsche ich Euch auch heute Abend. Diesen Segen spreche ich aber auch als Einladung aus.

Musik ist eine segensreiche Angelegenheit. Kommt zu den Young Voices, kommt zur New-Life-Band. Ihr werdet erfrischt, begeistert und mit Musik gesegnet.

Frank Busch, 08.11.14

Gospelkonzert am 08.11.2014

In der Petruskirche in Vöhringen. Es war ein toller Abend!
BildBildBildBild

Zum letzten Mal mit Chorleiter Stephan Willing

Von Ingrid Vögele
Vöhringen. "Es war einfach toll", war die einhellige Meinung des Publikums.
Die "Young Voices" und die "New -Life-Band" hatten am Samstagabend zum Konzert in die Petruskirche eingeladen, und viele waren gekommen. "Heaven is a wonderful place" verkündeten die nacheinander aus der Tiefe des Raumes hervortretenden Sänger, genau passend zu ihren Gospels und Spirituals, für die das Gotteshaus der passende Rahmen war. "Come praise the Lord" erging als Aufforderung ans Publikum, dem dieses gerne mit Klatschen, Wippen oder Mitsingen nachkam, ganz im Sinne des Vorsitzenden Siegbert Reule und von Simone Hauser, die in ihrer Begrüßung ausdrücklich zum Mitmachen aufforderten. Die musikalischen Funken sprühten, und richtig lebendig wurde es bei "Jesus is the rock". "The sign of the sun" und "Jesus, hope of the nations", mit eingeblendetem Text, war dann auch nicht mehr allein Sache des Chores und der Band. Gänsehautfeeling vermittelte das verhaltenere "Halleluja", in einer stillen Kirche eine überzeugende Botschaft vermittelnd. "Kum ba ya", "Du bist die Kraft", von beiden Gruppen dargeboten und gesanglich unterstützt von Wolfgang Lehmann, traf genau den Geschmack des Publikums. Besinnliche Worte von Frank Busch verglichen Wasser mit Musik. Zum Beispiel brächten beide Leben, glichen aus, seien eine segensreiche Angelegenheit, und augenzwinkernd lud er ein, in diesen Genuss zu kommen bei den "Young Voices" oder der "New-Life-Band". Mit dem "Vater unser", dem irischen Segenslied und "Run up" erlebten die Besucher weitere Höhepunkte.
Gesungene und gesprochene Komplimente als Dank sprach Simone Hauser dem mitgehenden Publikum aus, allen Mitwirkenden, insbesondere aber Gottfried und Benita Kircher für seine Gemeindarbeit als "Riesenact".
In einer Sonderversion von "Komplimente" fassten die "Young Voices" die Worte der Laudatio von Gerold Knispel zusammen, die an den sichtlich bewegten Stephan Willing gerichtet waren. Er leitete acht Jahre lang den Chor und führte sie "zu einer guten Truppe zusammen". Zurück blieben Erinnerungen an "viele spaßige Stunden mit nassen Augen vom Lachen", Probenwochenenden und beachtliche Erfolge mit ihm als "größtem Chorleiter". Nach nicht enden wollendem Beifall erklang nochmals "Rock for fun" und "Jesus is the rock".



Bild

Jahreskonzert 24.05.2014

BildBildBildBildBild

Weitere Folgen

Konakt

Sag Hallo.

Wir proben jeden Dienstag um 20.00h im Hirschberg 6 in Vöhringen. Neue Sängerinnen und Sänger sind jederzeit herzlich Willkommen!

Telefon

Festnetz: 0 74 54 - 69 85

Email

info@young-voices-voehringen.de

Addresse

Hirschberg 6
72189 Vöhringen